Martine Bourqui-Pittet übernimmt Leitung eHealthSuisse

Nach dem Austritt von Adrian Schmid übernimmt Martine Bourqui-Pittet per 1. November 2022 die Leitung von eHealth Suisse. Ihren Doktor in Biochemie erlangte Martine Bourqui-Pittet 2005 von der Universität Fribourg. Sie bringt Erfahrungen als Abteilungsleiterin im Bereich Process Development beim Biotech-Unternehmen Crucell mit.

 

Seit 2009 leitete sie die Sektion Risikobeurteilung der Abteilung Chemikalien im BAG. Während der Covid-19-Pandemie übernahm sie die Co-Leitung der Arbeitsgruppe "Lage" und leistete damit einen wichtigen Beitrag zur Bewältigung der Krise.

 

eHealth Suisse mit ihren Auftraggebern Bund und Kantone heissen Martine Bourqui-Pittet herzlich willkommen und freuen sich auf die Zusammenarbeit.

 

Bis zum Antritt von Martine Bourqui-Pittet übernehmen Annatina Foppa (September) sowie Isabelle Hofmänner und Maurice Zysset (Oktober) die Leitung der Geschäftsstelle von eHealth Suisse ad interim.

 

Quelle: Mail eHealthSuisse vom 12. September 2022