Schwerpunkte 2018

1. Strategie „Digitale Transformation im Gesundheitswesen“ Bund-Kantone-Stakeholder initiieren und aktiv begleiten


2. ePatientendossiergesetz und Verordnungen:

  •  Praxistauglichkeit der technischen Anhänge sicherstellen
  •  Vorschläge Finanzierungsmodelle und Ertragsmechanismen konkretisieren
  •  Fachliche Unterstützung Zusatzdienste der Gemeinschaften
  •  Anbindung der Primärsysteme ans EPD
  •  Elektronisch dokumentieren und archivieren
    - Rechtsgutachten bezüglich nationalem Gesetzesauftrag
    - parlamentarische Massnahmen einleiten

3. Issue Monitoring- und Management:

  • Überprüfung gesundheitspolitischer Vorlagen (Vernehmlassungen, Gesetzte, parlamentarische Vorstösse) bezüglich eHealth-Tauglichkeit
  • politisches Lobbying zur Vertretung der Industrie-Anliegen

4. Vertretung der Industrie im «Beirat der Umsetzer und User» von eHealthSuisse»


5. Information/Kommunikation

  • Versand Booklet Digitaler Wandel im Gesundheitswesen
  • Mitgliederversammlungen
  • Mitgliederinformationen per Mail

6. Strategische Partnerschaften:

  • mHealth (Decomplix) Marktzugang bei Medizinprodukten erleichtern
  • Messen (Partnerschaften eHealthSummit, IFAS 2018 u.a.)
  • Patronat parlamentarische Gruppe digitale Nachhaltigkeit

Die IG eHealth in Kürze

  • Die IG ist der einzige Fachverband mit Expertise in den Bereichen Gesundheitspolitik, Organisation, ICT, Semantik und Technik.
  • Sie unterstützt die digitale Transformation im Gesundheitswesen (auch eHealth oder e-Health genannt) in der Schweiz proaktiv, damit Qualitäts- und Sicherheitslücken in der Behandlung verhindert und administrative Prozesse verbessert werden.
  • Die IG eHealth setzt sich für bessere Rahmenbedingungen von eHealth in der Schweiz ein und leistet fachliche Unterstützung bei der Erarbeitung der gesetzlichen Grundlagen.
  • Sie vertritt die Industrie im «Beirat der Umsetzer und User» von eHealthSuisse (ehemals Projektleitungsgremium) und steht im Kontakt mit allen relevanten Stakeholdern im Gesundheitswesen.