Digitale Transformation

Dank der digitalen Transformation des Gesundheitswesens lassen sich Fortschritte erzielen im Bereich der Vorsorge, bei der Qualität der Behandlung sowie beim Umgang mit chronischen Krankheiten. Auch die Patientensicherheit nimmt zu. Die IG eHealth hat sich zum Ziel gesetzt, die digitale Transformation proaktiv zu begleiten, damit das Gesundheitswesen besser und etwas weniger teuer wird.

eHealth, e-Health, Ehealth oder digital Health?

Wir kümmern uns nicht um die Schreibweise, wofür wir uns einsetzen ist ein strategisches Vorgehen. Wir möchten die digitale Transformation gemeinsam dem EDI/BAG/GDK und weiteren relevanten Akteuren im Gesundheitswesen entwickeln. Ein Top-Down-Ansatz der Verwaltung funktioniert nicht, ein Bottom-Up-Ansatz hat auch Schwächen, weil es im Gesundheitswesen verbindliche Vorgaben braucht.

Das ePatientendossier EPD

Der einseitige Fokus der Verwaltung auf das elektronische Patientendossier EPD ist nachvollziehbar, es besteht aber die Gefahr, dass das Potential nicht ausgeschöpft oder das Feld grossen ausländischen Akteuren überlassen wird. Um es klar zu sagen: Die IG eHealth begrüsst und unterstützt die Einführung des EPD. Allerdings sind

kritische Erfolgsfaktoren gemäss der IG eHealth noch zu lösen.

Informationen zur Mitgliedschaft finden Sie unter IG eHealth / Mitgliedschaft


Aktuell

EPD Finanzhilfen: Update

Es sind elf Gesuche um Anschubfinanzierung der Stammgemeinschaften beim BAG eingegangen. Von den elf Gesuchen wurden gemäss einer Auskunft des BAG sieben Gesuche bewilligt. Vier Stammgemeinschaften waren einverstanden, dass ihr Name genannt wird: Axsana AG - XAD, eHealth Aargau, eHealth Nordwestschweiz und eHealth Südost. Drei Stammgemeinschaften waren mit der Nennung nicht einverstanden. Die IG eHealth fordert mehr Transparenz über die Vergabe. Sie hat beim BAG ein Gesuch um Einsichtnahmegemäss dem Öffentlichkeitsgesetz gestellt.Update: Das BAG hat uns die Liste der Stammgemeinschaften geschickt, welche eine Anschubfinanzierung erhalten haben:

  • Verein SG eHealth Aargau
  • Verein eHealth Südost
  • Trägerverein eHealth Nordwestschweiz
  • axsana AG
  • eHealth Ticino
  • Region Ost vertreten durch Stammgemeinschaft Schweiz AG
  • Region Zentral vertreten durch Stammgemeinschaft Schweiz AG

 

Zweiter EPD-Projectathon: Knapp 800 Tests in fünf Tagen

Bereits zum zweiten Mal haben IT-Fachleute in Bern Mitte September 2018 ihre Systeme in Bezug auf das EPD getestet. Im Vergleich zum ersten Projectathon im Jahr 2017 konnten fast fünf Mal mehr Anwendungsfälle getestet werden: Insgesamt waren es 792 Tests, die von den unterstützenden Fachpersonen – den «Monitors» – als bestanden beurteilt wurden (2017: 159 verified tests).

 

Ein Abschlussbericht zum 2. EPD-Projectathon wird bis Ende Oktober 2018 publiziert unter: www.e-health-suisse.ch

Stellungnahme IG eHealth: Bericht "Mobile Health und das ePatientendossier"

Die IG eHealth nimmt gerne die Gelegenheit wahr, die Empfehlungen zur Nutzung von technischen Standards und Normen bezüglich «Mobile Health und das elektronische Patientendossier» zu kommentieren. Die IG eHealth lobt die hohe Qualität der Empfehlungen und bedankt sich bei den Autoren Christian Kohler, Oliver Egger und Martin  Smock für das hervorragende Dokument.

mehr lesen