IG eHealth

Die Kernkompetenzen der IG eHealth liegen in den Bereichen digitale Transformation im Gesundheitswesen, ICT und Gesundheitspolitik. Sie engagiert sich für rechtliche Rahmenbedingungen, die Verbesserung von IT-Systemen und Prozessen im Gesundheitswesen, die Patientenversorgung und Behandlungsqualität, den Datenschutz und die Informationssicherheit. 

Allianz digitale Transformation im Gesundheitswesen

Die IG eHealth hat zusammen mit Partnern im 2022 die Allianz digitale Transformation im Gesundheitswesen gegründet (www.adtg.ch).



News

Vernehmlassungseingabe EMBAG Verordnung

Die IG eHealth begrüsst es sehr, dass mit EMBAG Digitalisierungsprojekte von hohem öffentlichem Interesse gefördert werden können. Diese Förderungsmöglichkeit ist aus Sicht des Gesundheitswesens sehr wichtig. Denn mit DigiSanté ist es nur bedingt möglich, Projekte aus dem Gesundheitswesen zu unterstützen, die ausserhalb der Behörden einen grossen Nutzen entwickeln.

mehr lesen

Parlament nimmt Verpflichtungskredit DigiSanté an

 

Das Parlament hat den Verpflichtungskredit DigiSanté in der Schlussabstimmung zu DigiSanté angenommen. Damit ist der Kredit zu in «trockenen Tüchern». Die Industrie hat es leider nicht geschafft, den Kredit für Projekte Dritter zu öffnen.

DigiSanté wird ein Branchengremium schaffen, bei dem die Akteure (also auch die IG eHealth) eingebunden werden. Dieses wird beigezogen, um die Vorhaben inhaltlich und zeitlich zu priorisieren. Auch soll es dazu beitragen, für jedes Vorhaben messbare Ziele, Rollen und Verantwortlichkeiten zu definieren.

mehr lesen

Vernehmlassungseingabe: Obligatorium für eRezepte und eMedikationspläne reduzieren Medikationsfehler

Die IG eHealth untestützt die verpflichtende Einführung von eRezepte, eMedikationsplänen und der Vorgaben für die Medikation bei Kindern und Jugendlichen im Sinne der vom Parlament überwiesenen Motionen von alt Ständerat Hans Stöckli (SP Bern).

 

mehr lesen